Touren

In dieser Ansicht werden alle Touren angezeigt, für die bereits eine Detailausschreibung vorhanden ist. Alle geplanten Touren für das laufende Tourenjahr findest du in unserem Jahresprogramm.

Oberaarhorn 3631 m

DatumFr 19. Aug.  bis Sa 20. Aug. 2022
GruppeAlle
Leitung
Steinen 11
8492 Wila
Telefon G +41 52 386 19 03
Telefon P +41 52 385 37 18
Mobile +41 79 326 28 38
E-Mail:
Typ/Zusatz:H (Hochtour)
AnforderungenKond. B
Techn. L
Unterkunft / VerpflegungHalbpension in der Oberaarjochhuette.ch, 3255 m, Verpflegung tagsüber aus dem Rucksack
Kosten ÖV, Bergbahn, Halbpension und TL-Spesen ca. 200 CHF, bei 5 TN
KartenLK 1230 Guttannen und 1250 Ulrichen, die Tour zur Oberaarjochhütte und retour nach Oberaar ist auch im SAC-Tourenportal beschrieben
Route / DetailsFahrt mit ÖV, Bhf. Wetzikon ab 06:30 Uhr, Grimsel Hospiz an 10:12 Uhr. Den Weg zum Berghaus Oberaar bewältigen wir mit der neuen Seilbahn. Oben angekommen eröffnet sich uns der weite Blick mit dem gesamten Aufstieg zum Joch, der Hütte und rechts davon dem Oberaarhorn, siehe Bild. Der Anblick lässt bereits erahnen, dass der Anstieg zur Hütte nicht ohne ist: Distanz über 8 km, Aufstieg 970 m, Zeit ca. 5 Std. Zuerst führt ein Wanderweg nordseitig dem Oberaarsee entlang zum Gletschertour. Nun geht es weiter mit angeschnallten Steigeisen Richtung Joch. Meistens ab ca. 3000 m, bei Beginn der grossen Spalten, ist anseilen angesagt. Kurz vor Erreichen des Jochs kommt erstmals die Hütte zum Vorschein, wie ein Adlerhorst angeklebt an die Felsen. Nach überwinden einer Schutthalde führt eine kurze Leiter hinauf auf ein Felsband, wo danach durch Galerien die Hüttenterrasse erreicht wird. Die Hütte ist klein, fein und urig, die Gastfreundschaft herzlich, die Verpflegung köstlich und der Sonnenuntergang unvergesslich!
2. Tag: Der Hüttenstützpunkt ist sehr beliebt als Ein- oder Ausstiegsort bei mehrtägigen Touren im Jungfrau Gebiet. Oder aber um "nur" einen fantastischen Sonnenaufgang auf dem Hausberg zu erleben. Dieses Ziel ist unser Heutiges. Das verlangt allerdings eine frühe Tagwache, denn den Moment der ersten Sonnenstrahlen wollen wir wirklich nicht verpassen und wenn das gute Wetter auch dabei ist, ja dann geniessen wir es einfach zur richtigen Zeit am schönsten Ort zu Stehen. Weit über hundert Tourenberichte sind diesbezüglich des Lobes voll. Einzig das nahe Finsteraarhorn verklotzt die Sicht nach Nord-West etwas - das verzeihen wir aber dem höchsten Berner gerne! Der Aufstieg (376 m) dauert eine gute Stunde, ist technisch einfach, einzig beim Start neben der Hütte gilt es eine Steilstufe zu überwinden, aber mit Zuhilfenahme der Hände und am Vorabend erkundet ist dies nicht wirklich ein Problem. Zurück bei der Hütte stärken wir uns nochmals für den langen, vom Vortag bekannten Abstieg. Und wenn alles passt, wandern wir von der Oberaar weiter am Triebteseewli und dem Sidelhoren vorbei zum Grimselpass, (zusätzlich 1 Std.). Abfahrt um 17:42 Uhr, Ankunft in Wetzikon um 21:30 Uhr.
Diese leichte Hochtour ist ideal geeignet für Gletscherneulinge und/oder Wiedereinsteigerinnen!
AusrüstungFür Hochtouren, insbesondere Steigeisen mit Antistoll, Eispickel, Klettergurt/Gstältli, eine Bandschlinge 80-100 cm und zwei Schraubkarabiner
DurchführungskontaktAngemeldete erhalten rechtzeitig weitere Infos vom TL mit Email
AnmeldungOnline von So 1. Mai 2022 bis Mo 1. Aug. 2022, Max. TN 7
anmelden drucken