Touren

In dieser Ansicht werden alle Touren angezeigt, für die bereits eine Detailausschreibung vorhanden ist. Alle geplanten Touren für das laufende Tourenjahr findest du in unserem Jahresprogramm.

Walserweg Graubünden - die ersten 7 Etappen

DatumSo 17. Juli  bis Sa 23. Juli 2022
GruppeAlle
Leitung
Im Werk 7
8610 Uster
Telefon G +41 62 555 56 71
Telefon P +41 43 288 52 02
Mobile +41 76 376 66 13
E-Mail:
Typ/Zusatz:W (Wandern)
AnforderungenKond. C
Techn. T3
Unterkunft / Verpflegung6 Übernachtungen im DZ teils mit Bad, teils mit Etagenbad; 2x Halbpension, 4x Abendessen in lokalen Restaurants
KostenCHF 700.- Inkl. 6 Übernachtungen; 2x Halbpension, 4x Abendessen à 30.-, Dorfführung, inkl. TL-Spesen. Exkl. Anreise und Heimreise.
KartenSwisstopo 1: 25‘000: 1254 Hinterrhein, 1234 Vals, 1214 Ilanz, 1215 Thusis, 1235 Andeer
Route / DetailsGemeinsam auf Entdeckungsreise zu den Walsern: Vom Ausgangspunkt San Bernardino folgen wir auf den ersten 7 Etappen den Spuren der Walser und ihrer alten Kultur auf. Unser Weg erstreckt sich über rund 90 Kilometer durch walserische Gemeinden und eine vielfältige alpine Landschaft. Mit der Walserwanderungsbewegung hat am Ende des Spätmittelalters eine der letzten Völkerwanderungen im alpinen Raum stattgefunden. Wir lernen die Walser in diesem Gebiet kennen: ihre Geschichte, ihre Sprache, ihre Kultur und Sprache, ihre Architektur, ihre Identität und Lebensalltag. Was heute als typisch schweizerisch gilt, geht vielfach auf die Walser zurück. Wir erfahren, wie sie aus Wildnisgebieten („Wildnussen“) Kulturlandschaften gestaltet haben und sich neben ansässigen Rätoromanen niederliessen und rätoromanische Talschaften germanisierten und welchen Herausforderungen sie sich heute stellen müssen.

Eine Fussreise für alpine Weitwanderer mit Interesse an Geschichte und Kultur! Die Wanderzeit pro Etappe liegt zwischen 4,5 und 6 Stunden. Es bleibt also genügend Zeit, die schöne Landschaft zu geniessen und zu entdecken. Bei einem gemütlichen Abendessen bei den Einheimischen findet jede Wanderetappe ihren gelungenen Abschluss.

Ein paar ausgewählte Perlen auf den ersten 7 Etappen sind: Moorlandschaft am San Bernardino-Pass, historisches Säumerdorf Hinterrhein, Naturpark Beverin im Rheinwald, Häuser in Holzstrickbauweise in Vals, Spensa mit Produkten aus dem Tal (Safien Platz), d'Stäga im Aufstieg zum Glaspass, Obermutten mit der einzigartigen Holzkirche, …

Die Etappen sind unterschiedlich anstrengend. Insgesamt machen wir rund 5500 hm Aufstieg, rund 6100 hm Abstieg. Längster Aufstieg an einem Tag hat 1490 hm. Technisch bewegen wir uns im T2 – T3. Der höchste Punkt liegt auf 2506 müM.

Mehr als 5 Anmeldungen sind möglich und auch spätere Anmeldungen sind möglich, wenn die Unterkunft selber gebucht wird. (Kontaktaufnahme mit Tourenleiterin). Wegen Stornierungsbedingungen ist der Anmeldeschluss ein Monat vor der Wanderwoche.

Quellen: Schweizmobil, http://www.walserweg.ch, Irene Schuler: Walserweg Graubünden
ZusatzinfoDer 2010 eröffnete Walserweg Graubünden ist ein „Weg zu den Walsern“. Er führt von San Bernardino im süd­bündnerischen Misox bis nach Brand in Vorarlberg. Der Weg beginnt im Dorf San Bernardino. Über den gleichnamigen Pass kamen um 1270 die ersten Siedler aus dem Wallis und liessen sich im Rheinwald nieder. In Hinterrhein, Nufenen und Splügen erinnern die mächtigen Häuser noch heute an die Zeit der Säumer, waren doch der Splügenpass, der Safierberg wie auch der Passo del S. Bernardino und der Valserberg wichtige Nord–Süd-Verbindungen. Die Route führt durch historisch gewachsene Kulturlandschaften und typische Walserstreusiedlungen. Alpine Übergänge verbinden die Hochtäler, entlang dem Weg trifft man auf frische Bergseen und geschützte Hochmoore, es geht durch artenreiche Alpwiesen und schattenspendende Arven- und Lärchenwälder. Diese imposanten Naturräume wechseln sich ab mit Zeugen der walserischen Weide- und Alpwirtschaft. Typische Schrägzäune aus Holz, durch die Sonne schwarzgebrannte Walserhäuser, Rundholzställe und regionale bauliche Unterschiede, wie die Steindächer in Vals oder die Holzschindeldächer im Safiental, machen den Reiz dieses Weitwanderwegs aus.

Informationen zu den 7 Etappen siehe separates Dokument.

Quellen: Schweizmobil, http://www.walserweg.ch, Irene Schuler: Walserweg Graubünden
AusrüstungBergschuhe, Wanderstöcke, Wanderrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, leichte Schuhe für am Abend, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille,Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, genügend Bargeld
Denke daran: Light bringt weit!
Siehe auch https://www.sac-hoernli.ch/pdf/ausruestungsliste-wandern.pdf
Beschreibung Beschreibung.pdf
Tourenbericht
DurchführungskontaktPriska Bretscher 076 376 66 13 oder p.hubsch@sunrise.ch
AnmeldungOnline von Mo 11. Apr. 2022 bis Fr 17. Jun. 2022, Max. TN 5
anmelden drucken