Touren

In dieser Ansicht werden alle Touren angezeigt, für die bereits eine Detailausschreibung vorhanden ist. Alle geplanten Touren für das laufende Tourenjahr findest du in unserem Jahresprogramm.

Weinterrassen und Himmelreich mit Sicht auf 4000er

Datum Sa 3. Okt.  bis So 4. Okt. 2020
Gruppe Alle
Leitung
Im Werk 7
8610 Uster
Telefon G +41 62 555 56 71
Telefon P +41 43 288 52 02
Mobile +41 76 376 66 13
E-Mail:
Typ/Zusatz: W (Wandern)
Anforderungen Kond. B
Techn. T3
Unterkunft / Verpflegung In Visperterminen: Hotel Gebidem mit Halbpension
Kosten CHF 240.- ÖV Billet mit Halbtax, Bergbahn, Übernachtung mit Halbpension (EZ +15.-) + TL Spesen
Karten Swisstopo 1:50 000, Blatt 274 T Visp
Route / Details Den Samstag gehen wir gemütlich an: gemeinsame Anreise mit dem Zug nach Visp (9.02 ab Zürich HB, ab Uster 8.36). Unsere Wanderung beginnt in Visp und führt durch die engen Gassen der Altstadt, bevor die ersten Reben am Ufer der Vispa erreicht werden. Diese begleiten uns während der nächsten 500 Höhenmeter entlang des Berghangs. Der Weg führt im Zickzack durch die Rebterrassen, bevor er weiter südlich ins Dorf Visperterminen führt, wo wir unser Hotel beziehen. 3 Stunden; Auf- / Abstieg: 700 m / 0 m
Der Sonntag wird anspruchsvoller. Zuerst nehmen wir in Visperterminen die Seilbahn nach Giw, von wo wir die Rundwanderung zum Ochsenhorn auf 2912 m ü.M starten. Wir wandern alles dem Grat entlang: der zunächst breite Bergrücken verengt sich zum Felsengerippe, an dem immer mal wieder auch die Hände zum Einsatz kommen (T3). Auf dem Gipfel geniesst man eine einmalige Aussicht auf über 20 Viertausender. Von hier steigen wir ab zum Blausee. Entlang der alten Wasserleitung “Suone Heido” wandern wir bequem auf diesem Weg zurück auf den Gebidumpass/Giw.
6.5 Stunden; Auf- / Abstieg: 1100 m / 1100 m
Heimreise ab Visperterminen 17.25 Uhr ; Ankunft in Zürich 19.58 Uhr; Uster 20.23 Uhr
ZusatzinfoHighlights der Wanderung am Samstag:
Der höchstgelegene Weinberg Europas liegt an den sonnigen Hängen oberhalb der Vispa und führt bis auf 1150 Meter Höhe. Ein faszinierender Themenweg zum Weinbau führt vom Talgrund des Rhonetals durch die dramatischen Rebterrassen bis hinauf ins Dorf Visperterminen. Die Aussicht auf das Vispertal – Zugang zu den bekannten Destinationen Saas-Fee und Zermatt – sowie die schneebedeckten Gipfel ist atemberaubend. Die Weinberge wurden zur keltischen Zeit angelegt. Aus dieser Zeit stammt auch der Name der Weinsorte «Heida». In Restaurants entlang der Route haben wir Möglichkeit, den lokalen Wein zu degustieren.
Auch die Altstadt von Visp sowie die charmanten Bergchalets von Visperterminen sind sehenswert.
Das Ochsenhorn ist in ab Giw T3 - Durchgehend markierter Bergpfad, am Kamm sind ein paar heikle Stellen mit Drahtseil und Eisentritten entschärft. Der Weg folgt dem Grat und ist gut zu gehen.
Quellen:
https://www.transa.ch/beratung/genussvolle-herbstwanderung-aufs-ochsenhorn/
https://www.outdoor-guide.ch/touren/zufuss/ochsehorn/
Ausrüstung Wanderausrüstung
Durchführungskontakt p.hubsch@sunrise.ch oder 076 376 66 13
Anmeldung Online von Fr 14. Feb. 2020 bis Sa 12. Sep. 2020, Max. TN 7