Berichte

Skitour im Pulverschnee

Ja - Es war einfach ein ganz toller Skitourentag mit stiebendem Schnee. Aufgrund der Wetterlage der vergangenen Tage wurde unser Ziel definiert und es führte uns nach Furna. Die Schlüsselstelle erwartete uns an der Bergstrasse von Jenaz nach Furna. Erfolgreich gemeistert mit Schneekettenbefestigung stiegen wir schon bald bei anhaltendem Schneefall zum Fadeuer auf. Die Sicht vermochte noch nicht zu begeistern. Jedoch hatten wir ja auch noch etwas Zeit. Kaum hatten wir die Baumgrenze überstiegen, fegte uns der Wind um die Ohren. Da stimmte Nora 'oh du goldigs Sünneli an' und verbreitete gute Stimmung. Auf dem Gipfel angekommen, drückte dann auch die Sonne hi und da etwas durch. Auch wenn die Sicht noch nicht so berauschend war, lockte der Schnee. Die ersten Schwünge wurden noch im Blindflug in den Schnee gesetzt. Anhand den Juchzern wusste man, wie es sich anfühlte. Die nächsten beiden kürzeren Aufstiege nahmen wir mit grosser Vorfreude für die Abfahrt in Angriff. Erneut bewiesen die vielen Juchzer wie schön es war und wie viel Freude es uns bereitete. Bei diesen Abfahrten wurden wir sogar von einer guten Sicht und Sonne verwöhnt. Mit einem Lachen im Gesicht machten wir uns auf den Heimweg. Kathrin Schwarz