Touren

In dieser Ansicht werden alle Touren angezeigt, für die bereits eine Detailausschreibung vorhanden ist. Alle geplanten Touren für das laufende Tourenjahr findest du in unserem Jahresprogramm.

Glarner Gletschertrekking

DatumDi 26. Juli  bis Fr 29. Juli 2022
GruppeAlle
Leitung
Steinen 11
8492 Wila
Telefon G +41 52 386 19 03
Telefon P +41 52 385 37 18
Mobile +41 79 326 28 38
E-Mail:
Typ/Zusatz:H (Hochtour)
AnforderungenKond. B
Techn. WS
Unterkunft / VerpflegungHalbpension in der Claridenhütte SAC, 2453 m und zweimal in der Planurahütte SAC, 2947 m. Verpflegung tagsüber aus dem Rucksack
Kosten ÖV, Halbpension und TL-Spesen ca. 395 bei 5 TN
KartenLK 1193 Tödi, 1192 Schächental, 1212 Amsteg. Das ganze Tourengebiet ist im SAC-Tourenportal ausführlich beschrieben
Route / Details1. Tag: Abfahrt mit ÖV Bhf. Wetzikon um 06:15 Uhr, Ankunft Urnerboden 08:55 Uhr. Mit der Seilbahn schweben wir zum Fisetenpass, 2033 m. Nun steigen wir über Rund Loch Richtung Gemsfairenjoch, 2846 m. Eine Felsstufe lässt sich leicht über eine Rampe ersteigen. Vom Joch über den Westgrat zum Gemsfairenstock, 2972 m. Der obere Teil bietet eine prachtvolle Aussicht und ist Genuss pur! Der Langfirn ist in den letzten Jahren so weit zurückgeschmolzen, dass man heute den Gipfel ohne Gletscherberührung besteigen kann. Für den Abstieg zur Claridenhütte nehmen wir den gleichen Weg bis zum Joch. Je nach Verhältnissen können wir direkt im Firn, oder weiter westlich über gestuften Fels, zum Claridenfirn absteigen. Zuletzt auf markiertem Weg zur Claridenhütte, 2453 m, (Bild: Claridenhütte unserer Nachbar Sektion). Aufstieg 940 m, ca. 4 Std. (T4), Abstieg 520 m, ca. 2 Std. (L)
2. Tag: Von der Hütte steigen wir wieder hoch zum Claridenfirn. Nun auf diesem bis zum Sattel östlich der Firnkuppe des Clariden. Der Bergschrund muss nötigenfalls rechts über Platten und ein Band auf den Nordostgrat umgangen werden. Nachher auf dem Nordostgrat zum Clariden, 3262 m. Beim Abstieg folgen wir der gleichen Route bis in den grossen Kessel der Clariden Ostflanke und über den Claridenpass zur Planurahütte. Aufstieg 810 m, ca. 4,5 Std. Abstieg 320 m, ca. 2 Std. (WS, I)
3. Tag: Mit leichtem Rucksack starten wir zu unserem heutigen Tagesziel, dem Gross Schärhorn. Dabei überqueren den Hüfifirn, südlich am Chammlihoren vorbei bis zur Chammlilücke. Nun auf Wegspuren über Geröll auf die flache Schulter im Ostgrat. Weiter über die flache Gratkante zu den steilen Gipfelfelsen und über diese zum Gipfel, oder links traversierend zum Südgrat und auf diesem zum Gipfel. Auf- und Abstieg 450 m, ca. 7,5 Std. (WS, I).
4. Tag: Wir verlassen das Claridengebiet und steigen auf dem Hüfifirn in südwestlicher Richtung an das Gletscherende. Auf Wegspuren erreichen wir bald die Hüfihütte. Abstieg 600 m, ca. 3 Std. (L). Nach einer Stärkung verlassen wir die Hütte Richtung Maderanertal, bis zur Postautostation bei der Seilbahn Bristen-Golzeren. Der Weg ist ohne Zweifel lang, und sehr viele Höhenmeter sind abzusteigen! Aber eine ursprüngliche Naturlandschaft entschädigt unsere Mühen! Abstieg 1550 m, ca. 4 Std. (T2). Ab der Alp Guferen besteht die Möglichkeit mit dem Alpentaxi nach Bristen zu fahren. Der Abstieg verkürzt sich um 450 m und etwa eine Stunde. Im Gegenzug hätten wir Zeit, um dem altehrwürdigen Berghotel Maderanertal auf der Balmenegg, wenig über der Alp Guferen (80 Hm), einen Besuch abzustatten! Abfahrt in Bristen um 17:57 Uhr, Ankunft in Wetzikon um 20:29 Uhr.
AusrüstungHochtourenausrüstung gemäss Beschrieb auf der Homepage. Tech. Material: Steigeisen mit Antistoll, Eispickel, Anseilgurt, eine Bandschlinge 80-100 cm und zwei Schraubkarabiner
DurchführungskontaktAlle Angemeldeten erhalten vom TL rechtzeitig Infos per Mail
AnmeldungOnline von Sa 7. Mai 2022 bis Do 7. Juli 2022, Max. TN 7
anmelden drucken